Netzwerken f2f

Vom 25. bis 27. Juni hat sich das “eScience – Forschungsnetzwerk Sachsen” in der Nähe von Chemnitz zu seiner ersten Netzwerkkonferenz getroffen. Veranstaltungen dieser Art haben gemeinhin den Effekt, die zaghaften Funken der Online-Welt wie in einem Katalysator zur verdichten. Und so war auch diese Offline-Begegnung ein gelungener Auftakt zu einer sich hoffentlich weiter intensivierenden Zusammenarbeit.

Anregende Vielfalt

Neben einleitenden Impulsreferaten der Clusterleiter und -koordinatoren zum Thema E-Science sowie zur Zielstellung des sachsenweiten Verbundprojekts, kamen auch Annett Müller vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) sowie Prof. Dr. Michael Stelter, Prorektor Forschung der TU Bergakademie Freiberg, zu Wort. Anschließend hatten vor allem die Clusterprojekte ausreichend Gelegenheit, ihre Forschungsvorhaben und erste Arbeitsergebnisse zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen. Überraschend war dabei für viele Zuhörer nicht nur die Bandbreite der vorhandenen Themen, sondern auch die zahlreichen spannenden Anknüpfungsmöglichkeiten über Disziplingrenzen hinweg, die zu einer angeregten Diskussion führten.

eScience-Forschungsplattform eröffnet

Das besondere Highlight dieser Netzwerkkonferenz war aber sicherlich die Vorstellung der pünktlich zum Termin fertiggestellten projekteigenen virtuellen Forschungsumgebung, die in der Basisversion auch gleich aktiv ausprobiert werden konnte. Die sogenannte eScience-Forschungsplattform soll den am Projekt beteiligten Forscherinnen und Forschern fortan als Raum der Information und Kommunikation sowie zur Planung und Durchführung persönlicher und gemeinsamer Forschungsvorhaben dienen. Interessierte können hier bereits einen ersten Blick auf die Plattform werfen, allerdings ist in der Anfangsphase eine Registrierung lediglich für Clusterprojekte sowie direkt am Projekt beteiligte Personen möglich.

This entry was posted in Konferenz, News and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *