Web 2.0 in der Wissenschaft: eScience-Datenreport ist online!

Blogs, Twitter eScience_Datenreport_Seite_01& Co. sind längst nicht nur eine Freizeitbeschäftigung, sondern haben auch im wissenschaftlichen Alltag ihren Platz. Vom informellen Austausch mit Fachkollegen bis hin zum gemeinsamen Schreiben von Papern: für wissenschaftliche Zwecke bietet das World Wide Web inzwischen eine breite Palette an Werkzeugen und Anwendungen.

Eine zentrale Forschungsfrage des „eScience – Forschungsnetzwerk Sachsen“ ist es herauszufinden, wie Wissenschaftler/innen heute arbeiten und welche Auswirkungen der zunehmende Einsatz digitaler Technologien auf die wissenschaftliche Praxis hat. Erste Tendenzen zur Beantwortung dieser Frage sollen die Ergebnisse einer sachsenweiten Befragung zur wissenschaftsbezogenen Nutzung von Web 2.0 und Online-Werkzeugen liefern. Ab sofort gibt es den dazugehörigen Datenreport Open Access.

Der Datenreport entstand im letzten Jahr auf Basis einer Online-Befragung von 765 Wissenschaftler/innen an insgesamt 14 sächsischen Universitäten, Fachhochschulen,  Musik- und Kunsthochschulen. Mittels des Fragebogens konnten aktuelle Erkenntnisse zur Verbreitung und Anwendung von digitalen onlinebasierten Tools gesammelt werden. Aber nicht nur der Verbreitungsgrad interaktiver und kollaborativer Werkzeuge, sondern auch die Einstellungen der Wissenschaftler/innen zu Web 2.0-Anwendungen in ihrem Arbeitsalltag waren dabei von Interesse.

An dieser Stelle sagen wir noch einmal herzlichen Dank an alle Teilnehmer/innen der Befragung und wünschen eine interessante Lektüre!

This entry was posted in Studie and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *